Uncategorized

Grundsatz 2: Atomökonomie

Eine gute Atomökonomie bei einem chemischen Prozess bedeutet, dass die Atome in der Reaktion effizient (sparsam) genutzt werden. Dazu müssen Prozesse so gestaltet werden, dass möglichst viele Ausgangsstoffe auch im Endprodukt vorkommen und wenig Abfall- oder Nebenprodukte entstehen.

Man kann sich das auch so vorstellen: Beim Kuchenbacken werden die Zutaten so ausgewählt, dass sie alle im Kuchen vorkommen und möglichst nichts weggeschmissen werden muss.