Grüne Chemie

Stoffliche Eigenschaften von PLA (Polymilchsäure)

PLA ist in seinen physikalischen Eigenschaften Polystyrol (PS) sehr ähnlich: Beide sind spröde und besitzen eine geringe Dichte. PLA hat eine deutlich höhere Durchlässigkeit von Sauerstoff und Feuchtigkeit als herkömmliche petrochemische Kunststoffe. Das kann ein Vorteil bei der Verpackung von frischem Obst, Gemüse oder Brot sein.

Der große Nachteil von PLA ist seine geringe Wärmeformbeständigkeit: Schon ab 55 °C kann es seine ursprüngliche Form verlieren. Damit ist es für heiße Anwendungsbereiche (z.B. als Kaffeebecher) ungeeignet.

Durch Zugabe von anderen Kunststoffen zu PLA entstehen sogenannte „Blends“. Diese können verschiedene Eigenschaften der Polymilchsäure, unter anderem die Wärmeformbeständigkeit, verbessern.