Guten Morgen!

Haben Sie gerade einen Kaffee getrunken? Wenn Sie diese Station am Morgen besuchen, steht wahrscheinlich hinter Ihnen eine italienische Ape und sie können Kaffeespezialitäten erwerben. Lassen Sie uns einmal einen chemischen Blick auf Ihren Kaffee werfen!

Hätten Sie einen Latte Macchiato in der Hand, könnten Sie mit etwas Zeit beobachten wie sich Kaffee und Milch zunehmend vermischen. Ohne das Sie umrühren! Aufgrund von Temperaturunterschieden entstehen im Latte-Macchiato-Glas Strömungen (Hydrodynamik), welche dafür sorgen, dass sich die Schichten zunehmend vermischen.

Heiße Flüssigkeit strömt von innen nach außen an die Glaswand. Aufrund des Temperaturunterschieds kült die Flüssigkeit (Espresso oder Milch) ab und sinkt nach unten. Es entsteht eine beginnende Kreisbewegung. Durch die unterschiedlichen Konzentrationen von Kaffee und Milch entstehen viele dieser Kreisströmungen. Diese sorgen dann letztlich dafür, dass sich der Latte Macchiato vermischt.

Ganz so einfach ist es dann jedoch nicht. Das Gebiet der Hydrodynamik ist durchaus kompliziert und komplex. Und bis ins letzte Detail hat man den Prozess auch noch nicht verstanden.

Wenn Sie noch etwas mehr wissen wollen: https://www.spektrum.de/news/hydrodynamik-im-kaffeeglas/864730

Und genießen Sie jetzt Ihren Kaffee! 🙂