Uncategorized

Pfefferversuch – was steckt dahinter?

Der folgende Versuch veranschaulicht sehr gut, wie die Oberflächenspannung zerstört werden kann.

Außerdem kannst du ihn ganz einfach zu Hause durchführen. Die benötigten Materialien und die Anleitung werden im Folgenden angeführt.

Material:

  • Eine kleine Schüssel
  • Wasser
  • feingemahlener Pfeffer
  • Spülmittel
  • 1 Pipette

Versuchsanleitung:

  • Fülle die Schüssel zu ca. 2/3 mit Wasser an.
  • Streue so viel gemahlenen Pfeffer auf die Wasseroberfläche, bis sie bedeckt ist.
  • Tropfe einen Tropfen Spülmittel in die Mitte der Schüssel und beobachte genau was passiert.
  • Du kannst den Versuch mit einer Büroklammer anstatt des Pfeffers wiederholen.

ERKLÄRUNG

Da Pfeffer einen sehr leichte Substanz ist, kann er sich die Oberflächenspannung zu Nutze machen und auf der Wasseroberfläche „schwimmen“. Doch soblad ein Tropfen Spülmittel hinzukommt, wird der Pfeffer nach außen gedrückt und geht anschließend langsam unter.

Durch die Zugabe des Spülmittels gelangen Tensid-Moleküle auf die Wasseroberfläche. Dadruch lagern sie sich an der Grenzfläche an.

Die Folge ist eine Verringerung der Oberflächenspannung, wodurch der Pfeffer nicht mehr auf der Wasseroberfläche „schwimmen“ kann und untergeht.